Passend zum Sommerwetter dieser Tage bin ich in der letzten Woche ein wenig durch die Lande gereist. Die Tage taten richtig gut, um die Akkus wieder aufzuladen und um neue Inspirationen einzuholen.

Endlich konnte ich mal wieder Hamburg besuchen, die Stadt hat sich in den letzten Jahren so sehr verändert, ich habe glatt die Orientierung verloren. Reeperbahn und Fischmarkt habe ich noch aufgespürt, aber der Weg dorthin … Nun ja, war doch eeetwas länger. 😀 Außerdem war es ein überragendes Gefühl, die Max-Brauer-Allee erneut abzulaufen, dort in der Nähe „wohnt“ eine meiner Figuren. Genauso konnte ich mein breites Grinsen nicht unterdrücken, als ich am Bahnhof ankam, die Anfangsszene eines meiner Werke für mich nachspielte (ist niemanden aufgefallen) und jede Menge neuer Orte aufstöberte, die ich noch für weitere Bände nutzen kann. Ein Stoffladen! Das Jauchzen darüber hat nicht mal meine Begleitung verstanden.

Krönender Abschluss in Hamburg: TARZAN!

Wir haben es noch geschafft, das Musical zu sehen, bevor es im September nach Stuttgart weiterwandert. (Sister Act habe ich ja verpasst … :/ ) Stage Musicals sind einfach etwas ganz Besonderes. Der Aufwand, der betrieben wird, um die Illusion des Dschungels zu erschafften – genial! Die Lianen, die Affenkostüme … und wie die Gorillas sich an ihren Seilen quer durch den Saal wirbelten, war der Wahnsinn!

Gleichzeitig habe ich gesehen, dass die Neue Flora Führungen anbietet, das stet dann beim nächsten Hamburgbesuch auf dem Programm.

Aber richtig entspannend, anscheinend bin ich so ein Typ Mensch, waren die Autofahrten. Das graue Asphaltband der Autobahn, das bis zum Horizont reicht, Wiesen, Wälder und Felder so weit das Auge reicht und kaum ein weiters Fahrzeug    mit auf der Spur. Abgesehen von ein paar Urlaubern, die mit Fahrradanhänger oder Booten unterwegs waren. Ja, ich habe fast einen kleinen Roadtrip hinter mir. 5 Bundesländer, ein Tag im Olympiadorf in Elstar, … Am Wochenende ist noch ein Besuch auf dem Kunstmarkt am Mauerpark geplant, um die Reisen mit dem leckersten Kuchen Berlins in der Tortenwerkstatt ausklingen zu lassen.

Mehr Fotos findet ihr auf meiner Facebook-Seite.

Weltenbummler-Woche
Markiert in:                                                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.